browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

24. Januar 2011 – Contiki – Whitsundays, Whitehaven Beach, Segeln Tag 2

Posted by on 14. März 2011

Goodmorning Whitsundays, Australia!

Halb 7, Zeit aufzustehen. es ging direkt zum Frühstück, denn wir wollten uns die Duschzeit für heute Abend aufsparen. Uns stehen nämlich pro Tag nur 60 Sekunden Duschen zur Verfügung. Bei 3 Tagen sind das gerade mal 3 Minuten.

Breakfast

Breakfast

Zum Frühstück gab es Müsli, frische Früchte und helles Brot. Natürlich probierte ich erneut Vegemite. Viele Europäer würden es wahrscheinlich sofort wieder ausspucken, weil sie den extremen Geschmack nicht abkönnen. Ich finde es ganz okay.

Wir segelten erneut bis 9:00 Uhr morgens, dann nahmen wir ein Schlauchboot nach Whitsunday Island.

Whitehaven Beach

Whitehaven Beach ist ein 7km langer Strand und gilt als der weißeste Strand der Welt. Er liegt auf der Whitsunday Island inmitten der Whitsundays. ;-)

Bevor wir am weißesten Strand der Welt relaxen konnten, mussten wir

Whitehaven Beach

Whitehaven Beach

allerdings einmal quer durch die Insel, quer durch den Wald. Als erstes standen wir nach dem Wald auf einer Aussichtsplattform, wo wieder mit allen Kameras ein Gruppenfoto von uns, der Contiki Gruppe der Hammer, gemacht wurde. Am Whitehaven Beach dürfen keine Schufe getragen weren, daher legten wir unsere Sandalen unter einen schattigen Baum.

Um 12:30 ging es zurück zu den Booten, wo wir

Whitsunday Islands - Shuttle to sandbank

Whitsunday Islands - Shuttle to sandbank

Teigtaschen und Salat zum Mittagessen genossen. Wie immer köstlich.

Nach einigen Stunden Segeln, inkl. vieler “Attacks”, legten wir vor einer Sandbank an und fuhren mit den Schlauchbooten hinüber. Hier gab es kühle Getränke und Nachos als Abendessen. Einige sammelten Muscheln und machten Fotos.

Whitsunday Islands - Sandbank

Whitsunday Islands - Sandbank

Während einige bei Einbruch der Nacht rüber zur Condor fuhren und den Alkohol Pegel hochzutrieben, blieben einige (inkl. mir) auf der Hammer und schauten auf den klaren Sternenhimmel. Dass sich irgendwann nachts der eine auf das falsche Boot verirrte, werde ich jetzt nicht weiterausführen…

Ich schlief einige Zeit an Deck, bewegte mich dann aber zu meiner Koje, weil es zu regnen anfing. Good night! :-)

 

 

Weblinks:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 2 = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>